Panopismus – das Ziel der Überwachung

Panoptismus (vom griech. panoptes=„das alles Sehende“) ist ein von dem französischen Philosophen Michel Foucault eingeführter Begriff, der die zunehmenden Überwachungs- und Kontrollmechanismen und daraus resultierende soziale Konformität des Individuums in der Entwicklung der westlichen Gesellschaft seit dem 18. Jahrhundert beschreibt.  So ist bei Wikipedia zu lesen, und ich denke, das ist ein nicht zu unterschätzender, aber eigentlich viel zu wenig Beachtung findender Aspekt der…

Veröffentlicht am