Pendlerpauschale

Bei den derzeitigen Gedanken zu Pendlerpauschale scheint es wohl nur ums Geld zu gehen. Dass weite Anfahrtswege zum Arbeitsplatz aber auch umweltpolitisch nicht gerade sinnvoll sind (Pendler machen ja nicht gerade einen kleinen Teil des Verkehrsaufkommens aus) scheint hierbei völlig außer acht gelassen zu werden.

„Change your Leaders, not your light bulbs.“

Veröffentlicht am

2 Kommentare

  1. So wie bei uns im Kreis, wo 85% (in Worten: fündundachtzig Prozent) der Pendler zwischen zwei Gemeinden im Individualverkehr unterwegs sind.

  2. Unpopuläre Aussage, allerdings! Und schließlich darf man ja auch ganz zart anmerken, daß sich jeder seinen Wohnort mehr oder minder frei aussucht, und ich mit meiner teuren Miete in der Stadt mit ähnlicher Begründung halt eine Mietpauschale fordern könnte, weil ich eben sinnvoller Weise da wohne, wo ich arbyte.

Schreibe einen Kommentar zu Enn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.