Blog Action Day – Umweltschutz

Da heute Blog Action Day zum Thema Umweltschutz ist, stelle ich eine Sache vor, über die ich schon lange einmal schreiben wollte: Call a Bike der DB Rent GmbH (eine Bahn-Tochter). Dieses nach einmaliger Anmeldung recht simple Prinzip ermöglicht die Ausleihe von Fahrrädern in den Innenstädten von zur Zeit Berlin, München, Frankfurt, Köln, Stuttgart und Karlsruhe. Das Verfahren in Stuttgart unterscheidet sich allerdings von den anderen genannten Städten. Während dort das sogenannte „flex“-Verfahren angewendet wird, bei dem man die Räder an jeder beliebigen Stelle innerhalb vorgegebener Grenzen abstellen kann, wird in Stuttgard das „fix“-Verfahren angewendet. Hierbei müssen die Räder an 40 Standorten in der Innenstadt sowie Bad Cannstatt ausgeliehen und wieder zurückgegeben werden.

Ein weiterer Unterschied: in Stuttgart ist die erste halbe Stunde der Verwendung kostenlos. Und eine halbe Stunde reicht gut aus, um viele Orte in der Innenstadt zu erreichen. Somit kommt man wohl selten in die Verlegenheit, die 8 ct./Min zahlen zu müssen, die nach Ablauf der halben Stunde anfallen würden. Ich finde jedenfalls, die „Rufräder“ (das Anrufen bezieht sich hier auf die telefonische Freischaltung der Fahrräder) sind im Innenstadtverkehr eine interessante und noch umweltfreundlichere Alternative zu Bus, Stadtbahn oder Taxi, vom PKW ganz zu schweigen. Da die Stationen zumeist in der Nähe von Haltestellen des ÖPNV anzutreffen sind, ist das Angebot auch und gerade für Pendler oder gelegentliche Besucher der Stadt interessant. Nach wenigen Anwendungen erreicht man beim An- oder Abmelden des Rades übrigens schnell eine Routine (jeweils ein kurzer Anruf zum Ortstarif), so dass hier kaum Zeit verloren geht.

(Blog Action Day via Jan Theofel und Oliver Gassner)

Veröffentlicht am

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.