Paradigmenwechsel

Seit dem 11. September 2001 hatte ich einen beinahe krankhaften Drang, mehrmals die Stunde Spiegel Online zu besuchen, wenn ich am Computer sitze. Noch immer halte ich die Website für nachrichtentechnisch ziemlich aktuell, auch wenn es sicher noch aktuellere gibt. Aber seit Geschichten wie dieser oder dieser haben die bei mir ganz schön viel „Uservertrauen“ verspielt. Und nun fiel mir auf, dass ich mittlerweile deutlich öfter irgendwelche Blogs lese als Spiegel Online. Auch im Firefox fällt mir das auf: beim Eingeben von „sp“ in die Location-Zeile kommt mittlerweile eher http://www.spreeblick.com/ als Spiegel.

Veröffentlicht am

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.